Unsere Beteiligungen

Partnerbetriebe, die Finanzbedarf haben um Investitionen durchzuführen, können mit uns eine Investitionspartnerschaft eingehen. Die Regionalwert AG beteiligt sich dann an dem Betrieb. Die Beteiligungen der Regionalwert AG wirken bei dem Partnerbetrieb wie Eigenkapital. Dadurch vermindert sich das einzelbetriebliche Risiko und verbessert sich die Liquidität des Betriebs.

Durch die finanzielle Beteiligungen und Kooperationen im Partnernetzwerk fördern wir zugleich regionale, nachhaltige Wertschöpfungsketten. Seit der Gründung in 2021 sind wir 3 Beteiligungen eingegangen, insgesamt wurden 420.000 Euro investiert.

Weitere Beteiligungen mit interessierten Betrieben sind in Vorbereitung und Abstimmung.

Basil & Barbarea

Aroa Sorin und Norbert Michael haben seit 1995 nebenberuflich Erfahrung in der Herstellung von Produkten aus Wildsammlungen und Sauerteig. Seit 2020 sind sie damit in Vollzeit beschäftigt und auf Märkten vertreten. Ende 2021 konnten die beiden mit Unterstützung der Regionalwert AG ihr erstes Ladengeschäft in Billerbeck eröffnen. So konnte ein bestehender Bioladen übernommen und das Inventar sowie die Maschinen und Geräte der Vorbesitzerin abgekauft werden. In ihrem Laden können Aria und Norbert ihre Produkte an einem festen Standort anbieten und gleichzeitig Mittagstisch offerieren. Zudem ist es möglich die Produktion in separate Räumlichkeiten unterzubringen. Die beiden haben ein breites Sortiment an Produkten hoher Qualität, das sie fortwährend weiterentwickeln und das sehr gut angenommen wird.

Hof Rülfing GmbH

Heinrich und Bernhard Rülfing planen die Direktvermarktung ihrer Produkte auszuweiten. Dafür wollen sie – neben der Erweiterung des Hofladens – mit der Regionalwert AG Münsterland einen Verkaufsanhänger in Betrieb nehmen. Der Anhänger ist flexibel einsetzbar für verschiedene Hoffeste und Märkte. Die hochwertigen Produkte können gut präsentiert und durch den installierten Grill auch eine Verköstigung angeboten werden. Durch die gute Vernetzung der Regionalwert-Partnerbetriebe kann der Anhänger auch innerhalb des Netzwerkes genutzt werden. Zudem können Partnerbetriebe den Anhänger für eine gemeinsame Vermarktung ihrer Produkte nutzen.

Biohof Hoffmeier

Auf dem Biohof Hoffmeier in Versmold Hesselteich wird seit 1972 nach den Demeter-Richtlinien gewirtschaftet. Direktvermarktung spielt eine große Rolle. Der Hofladen, der in den Räumlichkeiten einer ehemaligen Tankstelle betrieben wird, soll zurück auf den Hof geholt und dafür eine Scheune umgebaut werden. Die Verkaufsfläche des Biobauernmarkts Hoffmeier erweitert sich dabei auf 250 m². Zudem wird die Einheit Hof und Hofladen wieder hergestellt. So soll ein moderner Hofladen entstehen, in dem einerseits die hofeigenen Produkte angeboten werden als auch ein Naturkostvollsortiment mit Schwerpunkt auf regionale Produkte. Außerdem wird ein Bistro entstehen, in dem Snacks und Mittagsgerichte aus der Dorfküche angeboten werden. Es ist ein Brotbackraum mit einem alten Holzofen in der alten Scheune vorhanden, in dem eine Hofbäckerei aufgebaut werden soll.

Mit dem neuen Hofladen sollen den Kund*innen einerseits ein transparentes und ökologisches Lebensmittelangebot angeboten werden und andererseits eine angenehme Atmosphäre, in denen ein entspanntes Einkaufen möglich ist: Mit dem Bistro gibt es ein Angebot für eine kulinarische Pause. Im Außengelände wird es Tiere (z.B. Schafe) und einen Nasch- und Kräutergarten geben, sodass sinnliches Erleben für Klein und Groß möglich ist.

Das Besondere an dem Projekt ist, den Hofladen in den Hoforganismus des Demeterbetriebes zu integrieren und damit den Kund*innen Teilhabe an dem Betrieb zu ermöglichen. Außerdem werden mit der Dorfküche und der Hofbäckerei Weiterverarbeitungs-zweige auf den Hof geschaffen, die regionale Wertschöfungsketten kurz und transparent machen. Gleichzeitig schaffen wir eine Möglichkeit der Nahversorgung für die örtliche Bevölkerung.