Corona-Konjunktur-Programm NRW: 5 Mio. Euro für mehr Tierwohl

Das Land hat ein Crona-Konjunkturprogramm aufgestellt, um das Tierwohl zusätzlich zu stärken. Die Investitionen fließen in tierwohlgerechte Ställe sowie Beratung und Forschung. Gefördert werden u.a. mobile Legehennenställe und Maßnahmen zur Verbesserung des Tierwohls in Schweine- und Rinderhaltung. Ziel ist die regionale Erzeugung unter artgerechten Haltungsbedingungen zu stärken. Ansprechpartner ist die Landwirtschaftskammer. Darüber hinaus wird auch das (teil)mobile Schlachten gefördert. Durch diese Maßnahme soll in Pilotprojekten ein größtmögliches Maß an Tierwohl bis zur Schlachtung des Tieres erprobt werden. Der Vorteil: Das Tier kann bis zum Schluss in der Herde verbleiben und muss nicht zum Schlachtbetrieb transportiert werden. Dies stärkt zudem regionale Kreisläufe. Gegenstand dieser Fördermaßnahme sind [...]

Corona-Konjunktur-Programm NRW: 5 Mio. Euro für mehr Tierwohl2020-10-13T17:56:19+02:00

Preisträger beim ZEIT WISSEN-Preis

Das Modell der Regionalwert AG mit Christian Hiß ist diesjähriger Preisträger beim ZEIT WISSEN- Preis  Mut zur Nachhaltigkeit in der Kategorie Handeln. Mit dem Preis werden Pioniere gewürdigt, die einen herausragenden Beitrag im Bereich nachhaltiger Entwicklung leisten. Dass Christian Hiß den Mut hatte, nachhhaltig zu handeln, hat er bereits 2006 bewiesen: Mit der Gründung der ersten Regionalwert AG in Freiburg und der Überführung seiner landwirtschaftlichen Betriebe (Gärtnerei, Milchbetrieb, Käserei) in die Regionalwert AG. Mit dem Modell hat Christian Hiß die Grundlage für ein Netzwerk geschaffen, dass die regionale an ökologischen und sozialen Kriterien orientierte Nahrungsmittelversorgung fördert. Mittlerweile gibt es bundesweit fünf Regionalwert AG'en. Neben der [...]

Preisträger beim ZEIT WISSEN-Preis2020-10-13T17:57:53+02:00

Aufzeichnung zum Online-Meeting: Rheinland trifft auf Münsterland

Wie kann eine regionale Versorgung mit mehr Bio-Lebensmitteln funktionieren? Was haben die Betriebe und was die Verbraucher davon? Und wie kann eine Regionalwert AG zur stärkeren Zusammenarbeit zwischen den beiden Akteursgruppen beitragen? Aktive aus der Regionalwert AG Rheinland gaben am 17. Juni im Rahmen eines Online-Meetings Einblicke zu Chancen und Vorteilen dieses Modells für Erwerbstätige in der Landwirtschaft und für Verbraucher*innen. Die Aufzeichnungen stehen jetzt zur Verfügung: Dorle Gothe (Vorstand RWAG Rheinland) erklärt die Funktionsweise der Bürgeraktiengesellschaft am Beispiel der Regionalwert AG Rheinland, berichtet wie die beteiligten Unternehmen vom Netzwerk der Partnerbetriebe profitieren und gemeinsame Vermarktungsprojekte entwickeln: https://www.youtube.com/watch?v=Uic3aQxTfFI Monika Rönn vom Obsthof Rönn berichtet über Wetterextreme, [...]

Aufzeichnung zum Online-Meeting: Rheinland trifft auf Münsterland2020-07-27T14:02:21+02:00
Nach oben